U16.1 beendet Saison mit Derby-Sieg gegen die Telekom Baskets

Mit einem klaren 107:62 (27:16, 30:9, 20:29, 30:8)-Erfolg im Derby gegen die Zweitvertretung der Telekom Baskets hat die U16.1 der BG Bonn-Meckenheim am Mittwochabend die Saison beendet. Damit gelang der versöhnliche Abschluß einer nicht immer nach Wunsch verlaufenen Regionalliga-Saison. „Spielerisch wart Ihr nach Staffelsieger Mettmann die zweitbeste Mannschaft“ lobte Trainer Dominik Seger seine Mannen nach der letzten Partie und attestiert dem Team eine sehr positive Entwicklung im Laufe der Spielzeit.

Dass es in der Endabrechnung vermutlich nur zu Platz vier reichen wird, konnte die Stimmung in der Meckenheimer Wettkampfhalle nicht trüben. Auch ohne den in England weilenden Stammcenter Christoph Fresen war das BG-Team dem Gästen von Hardtberg mit Ausnahme des dritten Viertels durchgehend überlegen. Lennart Fresen avancierte mit 28 Punkten zum Top-Scorer, Tommy Hauschild gelang mit 21 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double und Erik Irion sammelte mit 11 „Boards“ die meisten Abpraller ein.

Es spielten: J. Althoff (5), J. Fresen (11), L. Fresen (28), H. Gottmann (2), L. Hafkemeyer (2), T. Hauschild (21), B. Hesse (9), E. Irion (2), F. Kühne (2), T. Neubrand (11), L. Wolter (14).