U16.1 verliert deutlich mit 62 : 48 gegen den Kooperationspartner Telekom Baskets

Gegen den Kooperationspartner Telekom Baskets verliert die U16.1 48:62 (14:13, 10:19, 11:19, 13:11). Das Ergebnis ist eindeutig und ein verdienter Sieg für die U16.1 der Baskets – Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

Das erste Viertel konnte noch einigermaßen positiv gestaltet werden. Mit zunehmed schlechter werdender Trefferquote geriet das Team immer mehr in Rückstand. Weder die 2er- noch die 3er-Quoten waren ausreichend, gefühlt nur jeder dritte 2er-Versuch fand sein Ziel. Dazu gesellten sich eine Rebound-Unterlegenheit sowie eine hohe Anzahl an Ballverlusten. Es gelangen kaum Stopps der gegnerischen Angriffe. Dazu war das Spiel nach vorne nicht immer glücklich.

Nachdem in den ersten vier Spielen gegen drei stärkere Mannschaften gut mitgehalten wurde und ein weiterer Sieg gelang, war dies alles in allem eine Enttäuschung.

Vor dem Spiel lagen die beiden Kooperationspartner gleichauf im unteren Mittelfeld. In diesem Spiel wurden klare Defizite aufgezeichnet. Dies sind sowohl spielerische als auch mentale Defizite. Mithalten können ist das Eine, aber gewinnen wollen ist eine andere Sache.

Es liegt eine Menge Arbeit vor dem Team. Mit der gestern gezeigten Leistung wird es auch gegen die anderen Teams im hinteren Bereich der Tabelle sehr schwer.

Es spielten: E. Alberts (4 Punkte), C. Barbu,  E. Crnovrsanin (4), G. Friese (9), S. Höbbel (4), J. Jahn (2), F. Müller (10), L. Oesterwind, N. Silbernik (4), L. Steffens (5), N. Trautwein (3) und J. Wiegard (3).

Text: C. Oesterwind