U16.1m gewinnt Derby gegen die Baskets

BG Bonn vs. Telekom Baskets Bonn 79:68 (24:20; 12:20; 26:12; 17:16)

Noch am vergangenen Wochenende hatten sie gemeinsam für das JBBL-Team Bonn-Rhöndorf auf dem Parkett gestanden – am Donnerstagabend traten gleich sechs Spieler des Kooperationsteams im NC Garden gegeneinander an. Während Liam Thor, Leander Götz und Tim Birk (Janos Bokodi fiel diesmal leider erkrankt aus) allwöchentlich das lila Trikot für die U16 der BG überstreifen, liefen Flo Meilands und Leon Garcia-Petershof nach dem Hinspiel gegen die BG am ersten Spieltag erst zum zweiten Mal in dieser Saison neben Adam Karama für die U16 der Baskets auf, die in der Regionalliga derzeit drei Plätze hinter unserer Mannschaft auf Rang 5 liegen.

So entwickelte sich nach dem Krimi in Wuppertal am vergangenen Sonntag erneut ein spannendes Spiel, in dem unsere Jungs im ersten Viertel besonders mit Garcia-Petershof ihre liebe Müh und Not hatten – der im Bonner Süden bestens bekannte Center erzielte 8 seiner insgesamt 15 Punkte in den ersten vier Spielminuten. Anschließend übernahm Baskets-Spielmacher Meilands, der mit seinen Punkten maßgeblich an der knappen Führung der Jungs vom Hardtberg beteiligt war (36:40, 20. Minute).

Bis Mitte des 3. Viertels gelang es keinem der beiden Teams sich mit mehr als 2 Punkten abzusetzen. Dann sorgte ein 12:2-Lauf der Gastgeber für die Vorentscheidung in einem Spiel, in dem die BG dank der tieferen Bank am Ende frischer wirkte – mit einer 62:52-Führung ging es ins letzte Viertel, in dem die Jungs von Coach Dominik Seger, angeführt von Liam Thor (26 Punkte), dann nichts mehr anbrennen ließen und ihren Vorsprung sicher ins Ziel brachten. „Uns ist es gelungen, die Intensität während der kompletten 40 Minuten hochzuhalten und am Ende dann noch eine Schippe draufzulegen“, stellte Seger nach dem Spiel zufrieden fest und lobte besonders die Defense seiner Mannschaft in der zweiten Spielhälfte. Daran möchte das Team am kommenden Wochenende anknüpfen, wenn es darum geht, den 2. Tabellenplatz in Düsseldorf zu verteidigen.

 

Es spielten: L. Götz (14), J. Bertolini (16), T. Scheidel (9), T. Birk (8), J. Fürsattel, L. Lücker, P. Ahmerkamp, P. Weitz (2), L. Thor (26), N. Giesgen (4).