U16.1M mit überzeugendem Auftritt

Die U16.1M gewinnt gegen die BG Hagen mit 104:52 und zeigt eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Ohne ihre JBBL-Spieler wurde die U16.1 mit zwei Spielern aus der U16.2 (Philipp Kuczaty und Felix Wegener) verstärkt, die sich nahtlos in das Team einfügten. Hatte man noch im Hinspiel gegen Hagen verloren, war der Mannschaft nun von Beginn an anzumerken, dass sie auf eine Revanche brannte und zugleich die unglückliche Niederlage letzte Woche in Düsseldorf vergessen machen wollte.

Die BG legte los wie die Feuerwehr, doppelte aggressiv mit Erfolg und „überrannte“ Hagen mit klugem Passspiel und dem Blick für den freien Mann, so dass es nach dem ersten Viertel 32:6 stand und das Spiel fast schon entschieden war. Daran änderte sich auch im zweiten Viertel wenig, weil die Jungs die Intensität vor allem in der Defense sehr hoch hielt und verlorene Bälle gemeinschaftlich oft wieder zurückerobert werden konnten. Die Hagener versuchten ihr Glück von der Dreierlinie und hatten damit zunächst auch Erfolg. Aber am Ende ging das zweite Viertel mit 20:15 ebenfalls an die BG (Halbzeit: 52:21).

Direkt nach dem Pausen-Kaffee dann die stärkste Phase unserer Jungs. Angeführt von ihren PointsGuards Philipp und natürlich Per baute die U16.1 zielstrebig und mit klaren Ansagen ihr schnelles Passspiel auf, ließ den Ball zum Teil sehr gut laufen und erlaubte sich zurecht den einen oder anderen freistehenden erfolgreichen Dreier. Die Schiedsrichter leiteten die Partie im Übrigen sehr gut und ließen sich von Zwischenrufen aus dem Publikum und von der Bank nicht irritieren.

Trainer Dominik Seger wechselte auch im letzten Viertel munter durch und jeder „Bankspieler“ fügte sich hervorragend in das Team ein. Alle zehn Jungs konnten sich in die Scorerliste eintragen und die Harmonie und gegenseitige Motivation waren ein sehr positiver und schön anzusehender Nebeneffekt. Rundum ein verdienter Sieg, den Jasper (Punkte 99 und 100) mit großer Freude dem Team backtechnisch versüßen wird. Danke vorab!

Nächste Woche geht es nach Recklinghausen gegen die CityBaskets. Sicher keine leichte Aufgabe, aber es gibt mit dem 3. Platz was zu verteidigen. Auf geht’s also BG!

 

Viertel: 32:6 / 20:15 / 24:9 / 28:20

 

Es spielten und kämpften: Ahmerkamp, P. (6), Bertolini, J. (14), Fürsattel, J. (10), Giesgen, N. (13), Kuczaty, P. (6/1 Dreier), Lücker, L. (8/1), Lichtenberg, J. (14), Scheidel, T. (24/1), Wegener, F. (7), Weitz, P. (2).

 

M.S.