U16.1M ohne Chance gegen Iserlohn

Die 16.1M der BG Bonn war beim 62:98 gegen TuS Iserlohn Kangaroos chancenlos.

Die Leistung der Bonner in der 1. Halbzeit kann man durchaus desaströs nennen, fehlende Intensität und Kampfeswille trafen auf Physis und Spielwitz.

Iserlohn trat mit seinen 5 JBBLern an, die auch 69 der 98 Punkte erzielten, und war von Beginn an spielbestimmend. Die BG hatte wie immer nur einen ihrer sechs JBBL Spieler dabei. Zeitweise wurden die Bonner in der ersten Halbzeit vorgeführt. Das 19:51-Zwischenergebnis zur Halbzeit war nicht nur in der Höhe berechtigt. In der Halbzeit gab es dann ein paar deutliche Worte vom Coachduo Torsten Schierenbeck und Pat Ley.

In der zweiten Halbzeit dann ein komplett anderes Bild: Iserlohn blieb zwar die spielerisch bessere Mannschaft, die Bonner zeigten nun aber Zähne. Die BG-Jungs kämpften sich nun in die Partie. Mit intensiver Verteidigung und in der Folge auch immer besser werdendem offensiven Passspiel war die zweite Halbzeit auf Augenhöhe (43:47). Der Iserlohner Sieg war am Ende ungefährdet, es hätte jedoch ein deutlich knapperes Spiel werden können, wenn die Bonner von Beginn an diese Intensität gezeigt hätten.

Viertel: 7:19, 12:32, 22:29, 21:18

Weitz, P. (10 Punkte), Mankel (10), Lemm (16), Müller, B. (9), Thelen, Voigtländer (5), Krausgrill (10), Chauveau (2), Tesfai