U16.1M unterliegt nach großem Kampf denkbar knapp

Es war ein intensives, gutklassiges Spiel in der Regionalliga: BG Bonn gegen BG Hagen. Am Ende hatten die Gäste aus Hagen mit 79:81 die Nase vorne.

In der ersten Halbzeit fand die Mannschaft von Trainer Torsten Schierenbeck nicht richtig in das Spiel. Viele Ballverluste und daraus resultierende einfache Fast Breaks der Hagener machten den Bundesstädtern zu schaffen. Die Verteidigung des überragenden Hagener Aufbauspielers Opitz bereitet den Bonnern einige Kopfschmerzen. In der Halbzeit hatte das Team einiges zu besprechen und wollte die Schlagzahl erhöhen.

Bis in die Haarspitzen motiviert und mit hoher Intensität starteten die U16er in die zweite Hälfte. Zuerst etwas glücklos, Hagen lag mit 39:55 (23. Minute) vorne. Dann zeigte die Mannschaft ein komplett anderes Gesicht und brachte sich mit einem 13:0-Lauf wieder ins Spiel. In der Folge entwickelte sich das gute Spiel mit etlichen Führungswechseln. Hagen gewann das hart umkämpfte Spiel, dennoch war Schierenbeck nicht unzufrieden mit der Leistung seines Teams, vor allem in der zweiten Halbzeit.

Viertel: 24:26; 15:24; 23:14; 17:17

Weitz, P. (26 Punkte), Mankel (8), Lemm (19), Müller, B., Thelen (2), Voigtländer, Calbert (2), Krausgrill (9), Chauveau, Hamza (10), Tesfai (4)