U16.1w gewinnt in Hagen

Am Sonntag reiste die Erstbesetzung der U16w zusammen mit Trainerin Iqra zu elft in Hagen an. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gegen die durch Maya Scholz verstärkten Hagener schafften es die Mädels, das Spiel schnell zu drehen, und fanden nach einigen Minuten gut ins Spiel. Vor allem die Ansage, jeden Fastbreak mitzunehmen, wurde von den Mädels im ersten Viertel grandios umgesetzt und brachte die Gegnerinnen schnell aus dem Konzept, wofür auch das erste Viertelergebnis spricht. (11:23)

Leider blieb das Spiel nach dem ersten Viertel relativ ausgeglichen. Und die beiden nächsten Viertel wurden „nur“ knapp gewonnen. Zurückführen lässt sich das auf Probleme in der Kommunikation in der Defense und zu schnelle Abschlüsse in der Offense.

Im letzten Viertel gaben die Mädels nochmal richtig Gas und schraubten das Ergebnis hoch. Das Fast in Fastbreak wurde besonders groß geschrieben, Fouls wurden gezogen, das Teamplay funktionierte und unser Team gewann das Spiel mit 48:76.

Alles in allem war es eine viel bessere Leistung als in der Hinrunde. Einziger Wehrmutstropfen: Jana Berner knickte in den letzten Minuten um. Gute Besserung!

 

Es spielten: Sy, Hanna, Lena, Lara, Maja, Smilla, Vicky, Jana, Lola, Greta und Sara