U17w: Auswärtssieg beim Hürther BC

Nach einem spannenden Spiel konnten die Mädels der U17 am Donnerstag mit 76:62 (16:11; 16:17; 20:20; 24:14) beim Hürther BC dank eines starken vierten Viertels auch ihr zweites Spiel in der Regionalliga für sich entscheiden.

Nach einigen Problemen beim Finden der richtigen Halle konnte das Spiel erst etwas verspätet beginnen. Das Team startete sehr engagiert und aufmerksam in der Verteidigung, was mit einem Stand von 11:0 nach fünf Minuten belohnt wurde. Auch die frühe Foulbelastung dreier Leistungsträgerinnen der Gegner kam ihnen zugute. Nach einer Auszeit des HBCs lief es jedoch leider nicht mehr ganz so rund für die Gäste. Vor allem gegen Ende des Viertels ging die Konzentration in der Defense verloren, ein viertelübergreifender 15:4-Lauf der Hürther brachte sie wieder auf einen Punkt heran. Danach pendelte es sich etwas ein, fast immer abwechselnd gab es Korberfolge auf Bonner bzw. Hürther Seite, sodass die Bonner Führung meist bei knappen etwa drei Punkten lag. Mit einem Stand von 32 zu 28 für die Gäste ging es in die Halbzeitpause. Auch im dritten Viertel konnte die anfängliche Intensität in der Verteidigung nicht wieder hergestellt werden, oft funktionierte die Bonner Help-Site nicht und es gab einfache Körbe für die Gastgeber. In der Offense dagegen agierte Bonn zunehmend sicherer. Resultat war ein ausgeglichenes Viertel mit verhältnismäßig vielen Punkten auf beiden Seiten (20:20). In der Viertelansprache forderte Coach Zoran eine intensive Verteidigung und Siegeswillen, zwei Punkte, die die Bonnerinnen immer besser umsetzen konnten. Durch einen 11:2-Lauf in den ersten Spielminuten bauten sie ihre Führung immer weiter aus. Doch die Gastgeberinnen wollten sich nicht so einfach geschlagen geben und kamen durch zwei Korberfolge hintereinander noch einmal auf einen Stand von 63:54 heran. Doch Bonn war nicht zu stoppen und beendete einen erneuten 13:4-Lauf mit einem Dreier von Saskia in der vierzigsten Minute. Auch die beiden darauf noch folgenden Hürther Korberfolge konnten der hohen Bonner Führung nicht mehr viel anhaben.

Es spielten und trafen für die BG Bonn:

Lena Fischer (12), Jelena Weigert (2), Clara Schumacher (2), Tabea Prünte (2), Hanna Kaibel (23), Saskia Schatzmayr (9/1 Dreier), Paula Schu (14), Svea Carstens (12) und Melina Sturm