U18.1 besiegt bisher ungeschlagene Hürther

Die U18.1 besiegte den bisher ungeschlagenen Hürther BC in der Regionalliga mit 65:44. Mit einem Start-Ziel-Sieg, Hürth führte nur einmal (2:3), deuteten die Bonn-Meckenheimer ihr Potential an.

Der Verlauf des Spiels ist recht schnell erzählt: Von Beginn an machten die Hausherren wie gewohnt Druck über das ganze Feld und schalteten schnell um. Die couragierten Hürther hatten so einige Probleme, verteidigten aber ebenfalls intensiv. Es entwickelte sich ein gutklassiges Spiel, in dem die Youngster besonders im zweiten Viertel einige Chancen liegen ließen das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Die Verteidigung agierte in dieser Partie allerdings auf sehr hohem Niveau, sowohl individuell als auch mannschaftlich. Trainer Torsten Schierenbeck hob aus der sehr guten Teamleistung dennoch Hans Gottmann, Christoph Fresen und Christian Sassen hervor, die ihre Mannschaft mit einer vorbildlichen Verteidigung mitrissen. Am Ende trugen sich alle Spieler in die Scorerliste ein. Bemerkenswert ist zudem die wiederholt gute Leistung des 14 jährigen Bonn-Meckenheimer JBBL-Spielers Nico Teichert.

Sollte die Mannschaft weiterhin auf diesem Niveau spielen, ist das Ziel ein Platz im oberen Tabellendrittel zu erreichen durchaus machbar. Die beiden Niederlagen gegen Aachen und Zülpich wären mit einer besseren Verteidigung (das Team kassierte 76 und 78 Punkte) vermeidbar gewesen.

Viertel: 18:11, 12:9, 18:10, 17:14

Baumecker (2 Punkte), Gottmann (3), Teichert (7), Schöberl, T. (7), Fresen, J. (6), Sassen (19), Rott (2), Fresen, L. (2), Lautz (4), Neubrand (2), Fresen, C. (11)