U18.1 nach Sieg bei Köln-Nordwest weiter Zweiter

Mit einem überlegen heraus gespielten Auswärtssieg beim BBV Köln-Nordwest hat die U18 der BG Bonn-Meckenheim am Samstag den zweiten Platz in der Regionalliga verteidigt:  Nach dem 79:44 (19:3, 17:13, 24:16, 19:12)-Erfolg muss das Team von Trainer Torsten Schierenbeck aber am letzten Spieltag bei Spitzenreiter Dragons Rhöndorf gewinnen um die Spielzeit auch als Vizemeister zu beenden. Theoretisch ist sogar noch der Meistertitel möglich – dazu müssten aber die Dragons ihre letzten beiden Begegnungen verlieren. Zudem müssten sich die Schierenbeck-Schützlinge am 1. Mai in Rhöndorf den direkten Vergleich sichern. Beides erscheint jedoch sehr unwahrscheinlich.

In Köln war die Partie im Grunde genommen schon nach dem ersten Viertel entschieden. Den Hausherren fiel gegen die kompakte und aggressive Spielweise der Gäste wenig ein, trotz schlechter Wurfquoten setzten sich die Bonner Punkt für Punkt ab. Die 36:16-Pausenführung war mehr als verdient. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Köln ohne Ideen, die BG nicht glanzvoll aber an beiden Seiten des Feldes klar überlegen.

Es spielten: Julius Althoff (2 Punkte), Kilian Althoff, Aaron Borowiecz (4), Emil Crnovrsanin (3), Sebastian Frank (12), Christoph Fresen (13), Joachim Fresen (15), Lennart Fresen (13), Hans Gottmann (6), Linus Hafkemeyer (1), Julius Lautz (12).