U18.1 verliert gegen die Rheinstars

Eine verdiente 81:54-Niederlage setzte es für die U18.1 am Wochenende im Sportpark Pennenfeld.

In einer hektisch geführten Partie ließ die BG dabei viele Tugenden der Vorwoche vermissen. Vor allem im zweiten Viertel wurden etliche Bälle durch unkonzentrierte Abspiele hergeschenkt. Einfachste Körbe konnten nach guter Vorarbeit nicht verwandelt werden. Der Korb schien für die U18.1 wie vernagelt zu sein.

Es war insgesamt ein mehr als gebrauchter Sonntagabend. Kaum ein Spieler konnte an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Die Rheinstars hingegen spielten aggressiv in der Abwehr und nutzten ihre körperliche Überlegenheit aus. Kurzum: Sie spielten solide. Mehr brauchte es auch nicht, leider. Solche Tage gibt es und es gilt, die Fehler anzusprechen und im Training zu verbessern.

Was in der Mannschaft steckt, hat sie vor acht Tagen gezeigt. Sie müssen wieder dahin zurückkommen, wie man schneller und sicherer den Ball vorträgt und dann mit besseren Entscheidungen zum Korb zieht. Und dann bei Fouls eine höhere Freiwurfquote hinlegen, denn die war an diesem Sonntag leider ebenfalls nicht gut. Einzig die Dreierquote war als zufriedenstellend zu bezeichnen.

Nächste Woche muss das Team nach Iserlohn. Vom Tabellenstand her ein starker Gegner, gegen den man im Hinspiel knapp unterlag.

Scheidel (10), Bokodi (16), Bertolini (4), Kuczaty (3), Fürsattel, Lücker (2), Alberts (4), Höbbel (4), Thor (5), Fresen, Breuer (6).

 

M.S.