U18.1 wieder in der Spur

Die U18.1 der BG Bonn-Meckenheim ist nach dem desaströsen Jahresauftakt gegen Rhöndorf wieder in der Erfolgsspur. Am vergangenen Wochenende besiegten die Youngster von Trainer Torsten Schierenbeck, zwar nicht überzeugend, dennoch sicher, die Rheinstars Köln 2 mit 61:44 und gestern Nachmittag den Tabellenführer TuS Zülpich 80:29. Zülpich musste krankheitsbedingt auf Leistungsträger verzichten, deshalb das klare Ergebnis.

Im Hinspiel verloren die Schierenbeck-Schützlinge gegen das „Zonenverteidigungsbollwerk“ noch mit 61:67. Die Bonn Meckenheimer mussten auf Julius Althoff und Tilman Neubrand verzichten und kamen offensiv schwer in das Spiel. Die Mannschaft um Kapitän Joachim Fresen hat die zweitbeste Offense und zweitbeste Defense der Jugendregionalliga, im ersten Viertel ließen sie aber einfach zu viel liegen. Die Abschlussschwäche des Teams zieht sich durch diese Saison, oft erspielt sich das Team sehr gute Wurfmöglichkeiten, nutzt sie aber nicht konsequent. Das blieb bis zur Halbzeit auch so, die Folge war eine 28:18 Führung.

In der zweiten Hälfte stellten die Gäste dann auf permanente Pressverteidigung um und setzten Zülpich sehr unter Druck. Die dezimierten Gastgeber waren damit komplett überfordert und erzielten noch ganze 11 Punkte im zweiten Spielabschnitt. Die Revanche ist somit geglückt, es war allerding ein Muster ohne Wert. Das Team hätte sich viel lieber gegen die kompletten Zülpicher revanchiert.

Viertel: 16:12, 12:6, 23:7, 29:4

Gottmann (6), Frank (4), Fresen, J. (18), Lautz, J. (18), Hafkemeyer (2), Borowiec, Fresen, L. (15), Fresen, C. (18)