U18.1M mit überraschender Niederlage

Die U18.1 der BG Bonn musste beim TSV Bayer 04 Leverkusen eine etwas überraschende 63:71-Niederlage hinnehmen. Das 7-Mann-Team von Torsten Schierenbeck kämpfte dennoch vorbildlich und musste sich einer Ball Raum Verteidigung und schlechter Wurfquote geschlagen geben.

Die körperlich stark überlegenen Leverkusener begannen wie die Feuerwehr, die Bonner U18er (Wiegard, Müller, Neuenhofer, Breuer und Höbbel) bekamen zu Beginn keinen Zugriff auf das Spiel (4:13, 10:22). Ab dem zweiten Viertel griff dann die Verteidigung viel besser und Leverkusen hatte große Probleme, die technisch überlegenen Gäste zu stoppen. Die beiden U16er Leander Götz und Liam Thor fügten sich nahtlos in das Team ein.

Die Bonner kamen mit einer 44:39-Führung aus der Kabine in die zweite Halbzeit. Der Leverkusener Trainer erkannte die Schwächen seines Teams und stellte auf Ball-Raum-Verteidigung um. Diese Verteidigung ist in der U16 nicht erlaubt, deshalb hatten Götz und Thor etwas Probleme. Allerdings erlaubte sich auch der Rest der Mannschaft zu viele Fehlpässe und Fehlwürfe, so dass Leverkusen, trotz weiterhin guter Verteidigung der BG, am Ende verdient gewann.

Viertel: 18:26, 26:13, 13:18, 6:16

 

Müller, F. (24 Punkte), Wiegard (15), Götz (2), Breuer (6), Neuenhofer (10), Höbbel (3), Thor (3)