U18.2m gibt Führung gegen Leverkusen aus der Hand

Die U18.2m musste zum Saisonauftakt gegen Fastbreak Leverkusen eine bittere 46:56 Niederlage einstecken.

Dabei gelang dem Team von Coach Thorsten Müller ein Traumstart: Mit konzentrierter Defense und schnellen Gegenangriffen erspielte man sich schnell einen Vorsprung und konnte das 1. Viertel mit 24:7 für sich entscheiden. Im 2. Viertel kamen dann durch die Umstellung des Gegners auf eine Zonendefense die Probleme: In der Offense verschenkte das Team zu oft den Ball und ermöglichte den Leverkusenern  dadurch einfache Punkte, weshalb es nur noch mit einem 32:21 in die Pause ging.

Zu Beginn der 2. Hälfte konnte die U18.2 sich wieder ein wenig absetzen, doch durch die erneute Umstellung auf Zonendefense konnte sich Leverkusen die Führung erkämpfen, da auch die Defense der Bonner nachließ. Dadurch musste sich das Team dann am Ende mit 46:56 geschlagen geben.

Coach Thorsten Müller fand dennoch positive Worte: „Wir haben heute viel gelernt. Lösungen gegen die Zonendefense werden wir uns im Training erarbeiten.“

 

Es spielten: Y. Y. Tanedo (4), M. Sica, A. Krämer (8), N. Klin, K. Horn, F. Christ (2), D. Winklbauer (5), L. Linnenkamp (14), T. Heine (2), V. Calbert (3), D. Steffen (8), M. Sielaff.

 

A.K.