U18 auch zu sechst zu stark für die RheinStars aus Köln

Die Vorzeichen waren alles andere als gut, mit nur sechs Spielern reiste die U18.1 der BG Bonn-Meckenheim am Samstag zum Auftaktspiel der neuen Regionalliga-Saison bei der Zweitvertretung der RheinStars Köln. Die Hausherren konnten dagegen mit zwölf Akteuren aus dem Vollen schöpfen, die Punkte gingen trotzdem nach Bonn: Trainer Torsten Schierenbeck durfte sich nach 40 konzentrierten Minuten über einen 64:44 (16:8, 17:15, 20:13, 11:8)-Auswärtserfolg seiner Mannschaft freuen.

Trotz aggressiver Deckung nicht in Foultrouble geraten – mit dieser Devise hatte der Coach seine Schützlinge in die Partie geschickt. Und die sechs tapferen Bonner setzten den Plan erfolgreich in die Tat um. Lennart Fresen düpierte die Kölner Deckung ein ums andere Mal mit starkem Zug zum Korb, derweil Tilman Neubrand und Linus Hafkemeyer vorne wie hinten die Bretter dominierten. So geriet der Sieg der Bundesstädter trotz quantitativer Unterlegenheit zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr.

Es spielten:
J. Althoff, J. Fresen (11 Punkte), L. Fresen (23), H. Gottmann (6), L. Hafkemeyer (11), T. Neubrand (13).