U18.1 tut sich lange schwer bei 69:57-Auswärtssieg in Sechtem

Eine Halbzeit lang sah es schlecht aus für die U18 der BG Bonn-Meckenheim am Samstag beim Regionalliga-Lokalderby in Sechtem: Nach 20 Minuten führten die Hausherren verdientermaßen mit 35:28, ehe die Gäste aus Bonn im zweiten Abschnitt vor allem im Defensivverhalten einen Gang hochschalteten und den letztlich sicheren 69:57 (15:23, 13:12, 18:12, 23:11)-Auswärtserfolg über die Ziellinie brachten.

Nach gutem Start verlor das Team von Trainer Torsten Schierenbeck gegen kampfstarke Gastgeber nach fünf Minuten vollkommen den Faden. Vor allem Ex-BG-Spieler Luis Wolter bereitete den Bonnern in seinem ersten Spiel im Toros-Trikot arge Schwierigkeiten und brachte die Sechtemer Fans mit einigen Dreiern in Feierlaune.

In der Pause fand Coach Schierenbeck offenbar die richtigen Worte, denn nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste konzentrierter und gestatteten den Hausherren nur noch 23 Punkte. Zwar ließ man an der Freiwurflinie viele Zähler liegen, doch der Sieg war am Ende gegen nachlassende Sechtemer ungefährdet.

Für die BG spielten: Julius Althoff (2 Punkte), Aaron Borowiecz, Christoph Fresen (8), Joachim Fresen (12), Lennart Fresen (19), Sebastian Frank (10), Hans Gottmann (4), Linus Hafkemeyer (11), Julius Lautz (3).