U18 wirft Favoriten Münster aus dem Pokal!

Die männliche U18 der BG Bonn hatte gleich in der ersten Runde mit dem UBC Münster einen Favoriten auf den Titel zu Gast. Die Youngster zeigten trotz der langen Verletztenliste ein berauschendes Spiel und gewannen hochverdient mit 87:74.

Die Starting Five Kilian Althoff, Frederik Müller, Lucas Oesterwind, Lucas Neuenhofer und Max Breuer hatte zu Beginn Probleme, die Schnellangriffe der Gäste zu stoppen. Beim 6:15 nach 5 Minuten war Trainer Torsten Schierenbeck zur Auszeit gezwungen. Diese zeigte Wirkung und die Mannschaft kam richtig ins Spiel. Joscha Wiegard und Georg Friese konnten das gute Niveau halten. Es entwickelte sich ein hochklassiges Basketballspiel, dass bis zur Pause völlig offen war (40:41).

In der zweiten Halbzeit übernahm die BG zusehends die Kontrolle und setzte sich Punkt für Punkt ab. Münster konnte die Bonner Offensive nicht verteidigen, teilweise perfektes Passspiel brachte den körperlich überlegenden UBC zum Verzweifeln. Die sieben Bundesstädter waren nach dem Spiel zwar stehend k.o., sie hielten das Tempo über das ganze Spiel hoch. „Eine überzeugende Teamleistung nach nur drei Trainingswochen. Wir haben zwar noch einiges aufzuarbeiten, dennoch brauchen wir uns wohl vor keinem Team in der Liga zu verstecken“ so Schierenbeck.

Viertel: 23:23; 18:17; 22:17; 24:17

Althoff (9 Punkte), Müller, F. (25), Wiegard (17), Oesterwind, Friese (3), Neuenhofer (17), Breuer (14)