Verletzungsgeschwächte U12.1 verliert gegen Leverkusen

Nachdem sich unsere U12.1-Jungs souverän für die Endrunde der Regionalliga qualifiziert haben, stehen jetzt ausschließlich starke Gegner auf dem Programm.

Das erste Spiel gegen Leverkusen glich dabei einer Achterbahnfahrt. Während das letzte Spiel gegen die durch einen Kaderspieler dominierten Leverkusener (49 der 105 Punkte) knapp zugunsten unserer Jungs ausging, konnte sich unser verletzungsgeschwächtes Team diesmal nicht durchsetzen.

Das erste Achtel war fast ausgeglichen und endete mit 16:12 zugunsten der Leverkusener. Danach dominierte Leverkusen (2. Achtel 14:6). Die Achterbahnfahrt änderte die Richtung im 3. Achtel, in dem unsere Jungs sehr gut zurechtkamen und den Rückstand komplett aufholten (6:18). Der 4. Durchgang war dann von guter Defense geprägt, durch die beide Teams je nur 11 Punkte zuließen. Halbzeitstand: 47:47.

Die 2. Häfte begann dann wieder mit einem starken Achtel der Gastgeber (16:5), die intensiver verteidigten und auch das Wurfglück auf ihrer Seite hatten. Ein letztes Aufbäumen unserer Jungs im 5. Achtel (12:12) zeigte den starken Siegeswillen, konnte aber über die diesmal stärkere Spielweise unseres Gegners nicht hinwegtäuschen. Die letzten zwei Achtel gingen dann klar an die auch körperlich überlegenen Gastgeber, die den Sieg (Endstand 105:76) im zeitweise sehr spannenden Revanchespiel verdient hatten.  Trotzdem waren unsere Jungs enttäuscht und mussten durch Tamina und Tom wieder aufgebaut werden. Wir freuen uns bereits auf das Rückspiel in Bonn. Jetzt erstmal steht Paderborn als nächster Gegner am Freitag (24.1. NCG  18:15 Uhr) auf dem Programm.    

Es spielten: David, Emil, Gabriel, Hendrik, Julius, Laurin, Oliver, Sebastian

 

M.S.