WNBL: SG Rhein Berg/Erft startet mit Doppelspieltag im ESG in die Hauptrunde

Als vorletzte Mannschaft und zu ungewohnter Zeit (Karnevalsfreitag um 19:30 Uhr) startet nun auch die WNBL-Mannschaft der SG Rhein-Berg-Erft auf heimischem Parkett, in der Bonner ESG-Halle, in Hauptrunde. Mit den Gästen aus Chemnitz empfängt man ein Top Team, das in der Gruppe Nordost den zweiten Tabellenplatz belegt hatte. Die Mannschaft verlor überraschend ihr erstes Heimspiel gegen die Rhein Girls Baskets und wird nun mit Vehemenz versuchen, ihre ersten Hauptrundenpunkte aus Bonn zu entführen. Auf dem Papier klarer Außenseiter, kann dagegen die SG Rhein Berg/Erft frech und frei aufspielen, versuchen, dagegen zu halten und vielleicht für eine kleine Überraschung zu sorgen.

Am Karnevalssonntag ist die SG Braunschweig/Wolfenbüttel im Rheinland zu Gast. Spätestens seit dem Sieg gegen Herne gelten sie, die in der Vorrunde nur eine Niederlage erleiden mussten, als der große Topfavorit auf den Gesamtsieg in der WNBL. Für die SG Rhein-Berg-Erft sprechen der Heimvorteil und die Tatsache, dass man ganz entspannt ins Spiel gehen kann. Auf jeden Fall wird man alles unternehmen, um dem großen Namen Paroli zu bieten. Nicht nur die Gäste verfügen über eine tiefe Bank. Auch das Trainergespann Lippold & Nikolic können hier, abgesehen von zwei verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen, aus dem Vollen schöpfen.

Beide Spiele werden in der Elisabeth-Selbert Gesamtschule, Hindenburgallee 50 in Bonn-Bad Godesberg ausgetragen. Tip off ist am Freitag, den 13.02. um 19.30 Uhr und am Sonntag, den 15.2. um 13.00 Uhr. Wir hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer!