Zum Jahresauftakt: Heimspielderby in der NBBL / JBBL-Team muss nach Frankfurt

Die ersten Begegnungen in der Nachwuchs- und Jugend Basketball Bundesliga des Jahres 2020 bieten für das Team Bonn/Rhöndorf ein Heimspielderby und eine schwierige Auswärtspartie. Die NBBL-Mannschaft will mit einem Sieg gegen die RheinStars Köln am Sonntag, den 12.1.2020 in der Sporthalle Menzenberg (Hochball um 13:30 Uhr) ihre letzte theoretische Chance auf einen Playoff-Einzug wahren. Am gleichen Tag muss das JBBL-Team auswärts bei der in der JBBL-Hauptrunde noch ungeschlagenen Kooperationsmannschaft Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS ran (Hochball um 12:30 Uhr.

NBBL gegen RheinStars Köln

Das NBBL-Team von Trainer Philipp Stachula konnte das Derby gegen die RheinStars Köln in der Hinrunde denkbar knapp für sich entscheiden. Mit 75:72 gewann das Team Bonn/Rhöndorf im November 2019 in Köln. Topscorer der Partie wurde Robin Danes mit 18 Punkten. Dazu sammelte Danes sechs Rebounds ein, verteilte zwei Assists und klaute zweimal den Ball. Einer der Steals sorgte in der Crunchtime für die Vorentscheidung. Beim Derby gegen Köln gibt es für das Team Bonn/Rhöndorf auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Joshua Burgunder trug in den vergangenen Jahren das Bonn/Rhöndorfer Trikot in der JBBL und NBBL und ist in der aktuellen Saison drittbester Punktesammler der Kölner mit 11,1 Punkten im Schnitt.

Selbst bei einem Sieg des Team Bonn/Rhöndorf muss die Kooperationsmannschaft gleichzeitig auf eine Niederlage von ratiopharm ulm gegen das Team Südhessen hoffen, wenn die Chance auf die Playoffs weiter bestehen soll.

Der Eintritt in die Sporthalle Menzenberg ist frei. Der Hochball ist am Sonntag für 13:30 Uhr angesetzt.

JBBL in Frankfurt

Der JBBL-Mannschaft von Trainer Savo Milovic steht ein schwieriger Auswärtstrip bevor. In der JBBL-Hauptrunde konnte das Team Bonn/Rhöndorf bisher noch keinen Sieg verbuchen, wobei zwei der drei Spiele nur mit drei Punkten verloren wurden. Beim Spiel in Frankfurt wird ein Erfolg nicht leichter. Die Kooperationsmannschaft von Eintracht Frankfurt und FRAPORT SKYLINERS steht aktuell in der Hauptrunde noch ungeschlagen an der Tabellenspitze. Auffälligster Spieler bei den Frankfurten ist der jüngere Bruder von NBA-Profi Isaac Bonga. Joshua Bonga erzielt im Schnitt 19,4 Zähler, sammelt 5,9 Rebounds ein und klaut dem Gegner im Schnitt mehr als drei Bälle pro Partie (3,4 Steals).

Der Hochball ist am Sonntag für 12:30 Uhr in der Basketball City Mainhattan angesetzt.

 

Foto: Jörg Mäß