JBBL verpasst Überraschung in Kronberg nur knapp

Ein verschlafenes erstes Viertel hat das Team Bonn/Rhöndorf am Sonntag in der Jugend-Basketball-Bundesliga eine durchaus mögliche Überraschung beim Tabellenzweiten MTV Kronberg gekostet. „Leider hat die Starting Five heute den Start verpennt, mit 94 erzielten Punkten muss man auswärts eigentlich gewinnen“, meinte TBR-Headcoach Dominik Seger nach der nächsten knappen Niederlage seiner Schützlinge leicht frustriert.

So hieß es am Ende 94:98 (19:33, 24:21, 22:30, 29:14) aus Sicht der Rheinländer, die weiter auf den zweiten Sieg in der Hauptrunde warten. Zu allem Überfluss verletzte sich in der Schlussminute auch noch Kapitän Noah Völzgen, der sein Team zuvor im Schlussviertel fast noch zum Ausgleich geführt hatte. Zum Glück beginnt jetzt die Winterpause, ehe es im neuen Jahr am 7. Januar mit dem Heimspiel gegen Mainz weitergeht.

Es spielten: Emil Alberts (5 Punkte), Kilian Althoff (12 Punkte), Emil Crnovrsanin (2), Luca Fajfar (10), Georg Friese (6), Timo Hölz (11), Linus Kahlscheuer (2), Maximilian Körner (18), Frederik Müller (4), Lucas Neuenhofer (4), Noah Völzgen (20).

 

Titelfoto: J. Mäß

 

____________________

 Exklusiv bei den Heimspielen unserer Jugendmannschaften: Jetzt für die BG Bonn spenden und als Dank das tolle BG-Family-Poster erhalten!