U14.1: Siegesserie gerissen!

Nach 9 Siegen in Folge hat die offene U14.1 am Sonntag die dritte Saisonniederlage hinnehmen müssen. Dabei unterlag das Team von Headcoach Dominik Seger bereits zum zweiten Mal in dieser Spielzeit den Paderborn Baskets – 76:102 (19:21; 22:26; 17:27; 18:28) hieß es am Ende eines Spiels, in dem die Bonner Mannschaft von Anfang an einem Rückstand hinterhergelaufen war.

Schon im Hinspiel hatten unsere Jungs und Mädels große Schwierigkeiten mit dem ausgesprochen physischen Spiel der Paderborner gehabt, das Spiel aber bis zum Ende offen halten können und am Ende nur knapp mit 3 Punkten verloren. Im Rückspiel konnten die Bonner, bei denen die Leistungsträger Leander Götz und Tim Birk früh in Foultrouble gerieten, jedoch leider nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und nur bis kurz nach der Halbzeit einigermaßen mithalten (48:55, 23. Minute). Dann zogen die Gastgeber mit einem 16:1-Lauf davon und entschieden das Spiel. Zwar kam die BG in der Folge mit einem 9:0-Run noch einmal ein wenig heran (58:71, 30. Minute), doch besonders die Bonner Defense war am Sonntag zu schwach, um für die nötigen Stopps zu sorgen, mit denen man das Spiel vielleicht noch einmal hätte spannend machen können. Die Konsequenz: eine deftige Klatsche, die so sicher niemand erwartet hatte!

Dominik Seger: „Wir haben heute einfach nicht mit der nötigen Intensität gespielt und uns von den Gastgebern schnell den Schneid abkaufen lassen.“ Mit der Offense seines Teams sei er gar nicht so unzufrieden gewesen, „aber wenn du über 100 Punkte zulässt, kannst du gegen eine Mannschaft wie Paderborn natürlich nicht gewinnen!“ Nun heißt es für die BG Bonn: Mund abputzen und volle Konzentration auf den nächsten Gegner – am Sonntag kommt Tabellenführer ART Giants Düsseldorf in den Sportpark Pennenfeld, Tip-off ist bereits um 10 Uhr. Auf geht’s, BG! Let’s go!

 

Es spielten: Kröger, G.(10), Mankel, J.(2), Krüger, J., Birk, T.(23), Fürsattel, L.(6), Höbbel, V., Ahmerkamp, P.(16), Weitz, P.(4), Götz, L.(11), Calbert, E.(4)