U16.1: Starkes 3. Viertel verhindert Heimniederlage nicht

Die U16.1 verliert auch das Rückspiel gegen die RheinStars aus Köln. Das Spiel endet 76:61 (16:9, 16:12, 13:27, 31:13) für den Gast vor einer tollen Kulisse im NCG-Garden. Nach langer Zeit endlich wieder ein Heimspiel, das lud viele Eltern und Angehörige ein, dem Team die verdiente Unterstützung zukommen zu lassen.

Zur Halbzeit lag man mit 11 Punkten hinten, konnte aber die gegnerische Punktezahl durch eine aufopferungsvolle Defense niedrig halten, was aber zu Lasten der eigenen Offense mit nur 21 Punkten ging.

Zum Ende des dritten Viertels führte die junge Mannschaft der BG dann mit 48:45. Couragiert stemmte man sich in der Defense weiter gegen den athletisch überlegenen Gegner und in der Offense fielen endlich die Körbe. So verhalfen unter anderem zwei Drei-Punkte-Würfe – davon ein Buzzer-Beater – zur Führung.

Letztlich konnte die Niederlage aber nicht abgewendet werden, zu dominant waren die JBBL-Spieler der Rheinstars. Insbesondere die beiden TOP-Performer der Division West J. Fondja Tcheuko (Assists) und T. Fankhauser (Nahdistanz) mit zusammen 24 Punkten (von insgesamt 56) im letzten Viertel „versenkten“ unser Team nahezu im Alleingang. Das Team versuchte weiter dagegenzuhalten, dies ging leider immer mehr auf Kosten der Foulbilanz, so dass hier allein 8 Pfiffe der fair agierenden Schiedsrichter zusammen kamen. So mussten unseren beiden Center mit je 5 Fouls gegen Ende des Spiels die Segel streichen.

Einmal mehr wurde phasenweise oder auch in Ansätzen eine starke Leistung gegen einen sehr guten Gegner abgerufen. Es sind noch nur Puzzle-Teile, die zukünftig zu einem „Bild“ zusammengefügt werden müssen.

Es spielten: E. Alberts (9 Punkte), C. Barbu (7), G. Friese (8), F. Hetzel, S. Höbbel (5), J. Jahn (2), F. Müller (13), L. Oesterwind, N. Silbernik (6),  L. Steffens (9), J. Wiegard (2).

 

Text: C. Oesterwind